"Zukunft der Arbeitswelt: Fachkräftegewinnung im generationsübergreifenden Dialog"

Veröffentlicht am 03.06.2024 in Ankündigungen

Die Arbeitswelt befindet sich in einem raschen Wandel. In gegenwärtigen Diskussionen über die Wochenarbeitszeit stehen Forderungen nach einer Ausweitung oder Reduzierung der Stundenanzahl kontrastreich nebeneinander. Es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass besonders für jüngere Generationen eine ausgewogene Work-Life-Balance von zunehmender Bedeutung ist. Zugleich nimmt der Mangel an Arbeitskräften aufgrund des demographischen Wandels kontinuierlich zu. Wie können diesen Herausforderungen begegnet werden? 

 

Wir laden Sie herzlich zur Diskussionsrunde "Zukunft der Arbeitswelt: Fachkräftegewinnung im generationsübergreifenden Dialog" ein: 

 

Datum:           5. Juni 2024, um 14:00–15:30 Uhr  

Ort:                 AWO Erzgebirge gGmbH Schulclub Schwarzenberg, 

Schulberg 1, 08340 Schwarzenberg 

 

Gemeinsam wollen wir in den Dialog treten, der sich nicht nur mit den Herausforderungen und Chancen befasst, denen sich Unternehmen in Bezug auf die Fachkräftegewinnung stellen müssen, sondern auch darauf, was junge Menschen benötigen und von Unternehmen erwarten.  

 

Unsere Diskussionsrunde wird als offenes Format gestaltet sein: Eine kleine Gruppe von Personen wird im Innenkreis das Thema intensiv diskutieren, während die übrigen Teilnehmenden in einem Außenkreis die Diskussion beobachten können und sich bei Bedarf für einen Platz am Tisch melden können, um für eine begrenzte Zeit aktiv an der Diskussion teilzunehmen. 

 

Für den initialen Innenkreis bei der Diskussion sind vorgesehen: 

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 

Simone Lang, MdL und Vorsitzende des AWO Kreisverbandes Aue/Schwarzenberg e.V.  

Alexander Ladwig, Geschäftsführer der AWO Erzgebirge gGmbH 

Jörg Neubert, Berufsschullehrer 

Franziska Glück, Grundschullehrerin 

Annett Jankoswky, Vertreterin der GL Gießerei Lößnitz GmbH 

Konstantin Richter, Kreisschülersprecher 

 

Wir freuen uns auf einen lebendigen und bereichernden Austausch und auf Ihre Teilnahme.